Sie sind hier

Chronik

Chronik der Aktivitäten der Max-von-Laue-Schule bei Wettbewerben, Aktionen, Fahrten, Projekten usw.

Auch Veranstaltungen der AGs, wie etwa Aufführungen der Theater AG oder Feste der Weinbau AG finden Sie hier.

Die 8d will hoch hinaus!

Dienstag, 7. November 2017

Am Mittwoch, den 11.10.2017 um 8 Uhr trafen wir uns am S+U-Bahnhof Rathaus Steglitz. Dann ging es zur Bildungsstätte der Sportjugend Berlin. Drei Tage lang hatten wir ein Seminar, um besser als ein Team zusammen zu arbeiten.

Zuerst lernten wir uns besser kennen. Jetzt wissen wir, dass wir vorsichtiger miteinander umgehen müssen. Man kann nie wissen, wie es dem anderen gerade geht und was ihn verletzt.

GEWONNEN !

Samstag, 4. November 2017

Die 8d hat beim Gewinnspiel „Mit 100 Klassen um die Welt“ gewonnen. Für zwei Jahre wird ein Patenkind in einem Entwicklungsland durch die Hilfsorganisation Plan unterstützt. Ihm wird der Schulbesuch ermöglicht, die Wohnsituation soll verbessert werden und die Gemeindestrukturen gefestigt und ausgebaut. Die Kosten für die  zweijährige Patenschaft übernimmt „Platz schaffen mit Herz“. Unsere Schüler und Schülerinnen sollen dabei für ein globales Denken sensibilisiert werden. Dafür beteiligt sich die 8d an einer Brief-Patenschaft.

"Auf den Spuren von Martin Luther"

Montag, 9. Oktober 2017

Exkursionsbericht von Schülern der Klasse 8c:

Am Montag, den 09.10.2017 waren wir auf einer Exkursion nach Wittenberg.  Die ca. einstündige Fahrt mit der Regionalbahn war sehr angenehm und kurzweilig, da wir uns nach der Wartezeit am Bahnhof aufwärmen konnten.

14. Weinfest an der MvL

Mittwoch, 27. September 2017

Die Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Frau Richter-Kotowski, eröffnete das Fest mit den Worten:

Ein Herbst ohne das Max-von-Laue Weinfest ist kein richtiger Herbst!“

In diesem Sinne feierten Schüler, Eltern, ehemalige Schüler und Lehrer, Gäste aus der Politik und natürlich das Kollegium bei wunderschönem Herbstwetter unser mittlerweile traditionelles Weinfest.

New York in Berlin

Dienstag, 26. September 2017

Heute hatte die 8d die Chance mit unserem Fremdsprachenassistenten Ben Hemmenway ins Gespräch zu kommen.

Er hielt im Englischunterricht einen sehr anschaulichen Vortrag über seine Lieblingsstadt New York. Alle Schülerinnen und Schüler hörten sich in das Englisch eines Muttersprachlers ein und hatten große Freude an kleinen Missverständnissen in Bezug auf das Vokabular.

- Legal gesprayt -

Donnerstag, 21. September 2017

 

Legal gesprayt – das Stromkastenstyling - Projekt der 10b

Diese tollen Kunstwerke sind entstanden.

Mit dem „Fußballjungen“ von Mohammmad E. gehen wir in den Wettbewerb.

… also Daumen drücken!

U 18-Wahl

Freitag, 15. September 2017

Die Max-von-Laue-Schule hat auch in diesem Jahr an der U 18-Wahl zum Deutschen Bundestag teilgenommen.

Die Schüler der 9. und 10. Jahrgänge haben sich mit einer knappen Mehrheit für die mögliche Weiterführung der großen Koalition (CDU / SPD) entschieden.

Die Wahl wurde von dem Kurs Politik/Wirtschaft organisiert, beobachtet und ausgewertet.

Einige Eindrücke finden Sie hier:

Herzlich willkommen an der Max-von-Laue!

Montag, 4. September 2017

Am ersten Schultag, dem 04.09.2017, wurden die neuen 7. Klassen in der Mensa feierlich begrüßt.

Unsere Schulleiterin Frau Bothmann, Herr Lehmann vom Förderverein und die Gesamtelternvertreterin Frau Baumann-Kaulitz hießen die neuen Schülerinnen und Schüler willkommen. 

FUNWALK 2017

Montag, 28. August 2017

Der FUNWALK am 30. Mai hat allen großen Spaß gemacht. Nach zum Teil erheblicher Laufleistung  haben uns die Eltern mit einem tollen, reichhaltigen Picknick erfreut!

Beendet wurde unsere Veranstaltung durch einen kräftigen Platzregen, der uns nach dem schwülen Vormittag Abkühlung verschaffte.

Viele Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld um Spender, die ihre Laufleistung würdigen, bemüht und haben von diesen nun die Spenden eingeholt.

Stolpersteinverlegung und Gedenkstättenfahrt – Erinnerungskultur an der MvL

Samstag, 15. Juli 2017

Ziel aller Pädagogik müsse es sein, dass Auschwitz sich nicht wiederhole.

Theodor W. Adorno

 

Erinnerungskultur

 

In Berlin gibt es eine Fülle von Erinnerungsstätten zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. Eine bekannte Erinnerungsstätte ist die Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz. Der Blick auf die Wand offenbart zweierlei. Zum einen werden dem Betrachter hunderte Menschen ins Gedächtnis gerufen, die während der NS-Zeit verfolgt, beschimpft und deportiert wurden.

Seiten