Sie sind hier

„Orpheus & Eurydike“ – Tanz in die Unterwelt

Das Leben in allen Facetten in der MvL! In der Woche vom 19. bis 23. November 2018 fand das interdisziplinäre Tanz-Theater-Projekt aller 8. Klassen der Max-von-Laue-Oberschule in Kooperation mit Tanz- und Theaterpädagog*innen der SuB Kultur e.V./ Tanztangente statt. Als griechisch-deutsche Schule wagten wir uns in diesem Jahr an den Mythos „Orpheus & Eurydike“.  Dabei kam es auf die Kreativität der Schülerinnen und Schüler an, die alle Szenen selbst entwickelten. Unsere jungen Tänzer und Tänzerinnen erzählten in ergreifenden Tanzbildern von Liebe, Abenteuer, Versuchung, Heldentum, Leichtsinn, Wagnis, Scheitern, Leben und Tod.

Unser MvL-Technikteam mit Herrn Kultscher, Julian und Torben unterstützte und dokumentierte die Proben und Aufführungen professionell. Dank für die Unterstützung gilt auch dem Landesprogramm der Kulturagenten für kreative Schulen Berlin.

In drei Vorstellungen genossen die Schulgemeinschaft, viele Eltern und Freunde der MvL eine beeindruckende Unterweltatmosphäre bis hin zu kraftvoll mitreißenden Liebes- und Kampfszenen.  Nachdenklich stimmten die von Schülerinnen und Schülern vertonten Gedanken zur Erkenntnis der irdischen Realität. „Die Mauern in unseren Köpfen überwinden“ wurde zu ihrem Credo.

Mit einem Kuchenverkauf nutzte die 8a die Chance an dieser Stelle für Kinder in Not zu sammeln und nahm knapp 74 Euro für das von ihnen gewählte Projekt von Plan International ein.

Allen Beteiligten danken wir für eine mitreißende Tanzwoche an der MvL!