Sie sind hier

Ausgezeichnet „Fair“

Wir fühlen uns sehr geehrt, die Auszeichnung „Faire Schule“  von Frau Weißer, als Geschäftsführerin des EPIZ und Herrn Schwerendt (zuständig für Schulentwicklung und Faire Schule vom EPIZ e.V. - Zentrum für Globales Lernen) erhalten zu haben.

Im Rahmen der Gesamtkonferenz am 7. Oktober 2020 wurden die Plaketten feierlich im Beisein des Kollegiums, der Elternvertreter und vieler aktiver Schülerinnen und Schüler übergeben.

Wir konnten in allen drei Bereichen punkten:

  1. Fairer Umgang miteinander: demokratische Schulkultur
  2. Fair zur Umwelt: Umwelt- und Klimaschutz
  3. Fair zu Menschen rund um den Globus: Globales Lernen

In den letzten Jahren hat die MvL zum Beispiel immer wieder weltpolitisch kritische Theaterstücke auf die Bühne gebracht, die von unseren Theaterpädagoginnen und vielen engagierten Schülerinnen und Schülern von langer Hand vorbereitet wurden. Hinzu kamen die Fachbereiche Kunst, Musik, IT und der griechische Europazweig, die unterstützten.

Dann wurde hier gefeiert – dank unserer regen Schülervertretung. Neo, unser Schülersprecher rückte mit seinem Team sämtliche Europapartys  ins rechte Licht. Und alle Kollegen, Klassen und Eltern zogen mit.

Das ganze Jahr über wachsen unsere Schüler am Wein ökologisch über sich hinaus und warten sehnsüchtig auf das alljährliche Weinfest, das uns alle zusammenbringt.

Seit Jahren bringen die Klassenleiter der 8. Klassen ihre Schützlinge zu sozialen und globalen Themen in der Tanzwoche in Bewegung. Und übergeben dann den Staffelstab an die nächste Generation.

Unseren Sozialpädagogen ist für den guten Zweck kein Weg zu weit. So fordern sie zum Beispiel beim Duke of Edinburgh so manchen heraus.

Viele Klassen und deren Lehrer arbeiten auf Bildungsfahrten, Exkursionen und bei der Stolpersteinpflege intensiv zur deutschen Geschichte und teilen ihre Lehren für die Gegenwart mit der Schulgemeinschaft.

Ob mit Politikern, Zeitzeugen, Muttersprachlern, oder durch Reisen in die Welt – die Kollegen der Max-von-Laue-Schule setzen sich für ein vielfältiges Lernen ein.

Auch die TAT-AG bringt faires Handeln immer wieder ins Bewusstsein. Dieser beharrliche Einsatz für globales Lernen kann nicht genug gewürdigt werden. Engagement Global zeichnet das Brettspiel „Fairkauf oder Ausverkauf“ der TAT-AG auch in diesem Jahr mit einem Hauptpreis aus!

Die Liste der fairen Projekte ist lang und noch viel länger und wird getragen von einer aktiven Schülerschaft, engagierten Kollegen und tatkräftigen Eltern. Wir freuen uns darauf, auch in diesem Jahr viele faire Projekte gemeinsam auf die Beine zu stellen!



Qu